Browsing Category

Thoughts

Outfit Thoughts

The Bright Blue Boyfriend Shirt

Die letzten ein und halb Wochen vor meinen Klausuren waren mal wieder super stressig. Jedes Mal wenn ich in dieser extremen Lernphase stecke und diesen riesigen Berg an Materialien, Text und Folien vor mir liegen habe,  kommen mir starke Zweifel auf. Wie bitte soll ich mir all das einprägen können?

Continue Reading

Allgemein Outfit Thoughts

Thoughts | What is my vision?

What is worse than being blind?
– Being born with sight but no vision.

Klingt erstmal sehr beeindruckend, richtig? Als ich dieses Zitat gehört habe war ich nämlich auch direkt von der Message dahinter überzeugt. Stimmt, absolut. Oder? Ich fing dann an zu zweifeln als ich mir darüber Gedanken gemacht habe was überhaupt meine Vision ist. Continue Reading

Outfit Thoughts

Outfit | Thoughts | Am I surrounded by the right people?

Ich finde es immer wieder erstaunlich was für eine Wirkung die Menschen um einen herum auf uns haben. Ob ich so sein kann wie ich wirklich bin, hängt davon ab wer gerade bei mir ist. Ob ich jetzt diesen ultra bescheuerten Gedanken rauslasse, muss ich mir nicht zwei Mal überlegen, wenn ich von Leuten umgeben bin, bei denen ich mich wohl fühle. Genau diese Leute sind unsere Freunde. Nicht solche, bei denen man ständig das Gefühl hat, dass man jetzt bloß nichts falsches sagen darf. Die könnten ja denken man wäre komisch oder so. Unter Freunden, gibt’s nichts falsches und falls du wirklich komisch bist, wissen sie es sowieso schon längst.

Continue Reading

Outfit Thoughts

Outfit | Snakeprint Bag Love from Stella

Kennt ihr diese Menschen, deren größte Freude darin besteht andere Leute glücklich zu machen? Diese Menschen, die ihre eigenen Bedürfnisse zurückschrauben und sich zusätzlich ins Zeug hängen nur um ein großes Lächeln und ein Danke zurück zu bekommen? Wenn ja, dann haltet diese Personen fest bei euch indem ihr Dankbarkeit und Freude zeigt, indem ihr diese Taten wertschätzt und indem ihr diese Person in ihrer außergewöhnlichen, wunderschönen Art unterstützt. In jedem Fall und immer wieder auf’s neue. Wir vergessen oft die positiven Eigenschaften einer Person, nehmen sie für selbstverständlich hin und stören uns den negativen Attributen. Und genau so, verlieren wir solche Personen. Und das ist sehr schade, denn solche Menschen gibt es nur sehr selten.

Continue Reading

Thoughts

Retrospective | Thoughts | Am I allowed to feel miserable?

Look 1 / Look 2 / Look 3 / Look 4 / Look 5

Jeder von uns kennt diese Tage. Diese Tage an denen man sich einfach scheiße fühlt. So einen richtigen Grund dafür kann man nicht identifizieren. Es ist vielleicht das Ergebnis des Frustes, der sich über Wochen hin wegen mehrerer Kleinigkeiten angesammelt hat. Alles nervt einfach.
Man sagt Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung, jedoch ist „alles“ ziemlich schwer zu definieren und man weiß nicht was man ändern soll damit es einem wieder besser geht. Was also tun?

Continue Reading

Outfit Thoughts

Outfit | Thoughts | Auf dem Weg zum idealen Ich

Es ist verrückt. Ich gehe morgens in die Bib und sehe genau den gleichen Kerl an der selben Stelle wie am Abend zuvor als ich die Bib verlassen habe. Er ist früher da als ich und geht später nach Hause – wobei es oft so aussieht als wenn er einfach die ganze Nacht in der Bib verbracht hat.  Und so traurig es mir auch erscheint, setzt es mich unter Druck. Vielleicht muss ich auch mehr lernen. Ich will nicht schlechter sein. Ständig messen wir uns mit „besseren“ Leuten. Wieso habe ich nicht so eine Figur? Wieso kriegt sie immer bessere Noten als ich? Verrate mir dein Geheimnis! Klar kann es nützlich sein, sich an einem höheren Standard zu messen, denn sonst wird man sich ja nie verbessern und dazu lernen. Das Problem ist jedoch, dass wir das Aussehen von ihr haben wollen, die Ausstrahlung von diesem Mädchen, die Intelligenz von ihm und das Selbstbewusstsein von dieser Person. Continue Reading

Outfit Thoughts

Outfit | Thoughts | Time for some Bright Red!

Bei uns ist es mal wieder so weit. Die Examweek steht schon so gut wie vor der Tür. Das bedeutet, dass das soziale Leben sowie alle anderen Aktivitäten außer lernen, essen und schlafen (und bloggen ;) ) erst einmal vernachlässigt werden müssen. Examweek erinnert mich immer wieder daran, wie schnell die Zeit vergeht – schon wieder neigt sich der Block dem Ende zu, schon wieder sind zwei Monate vergangen. Noch grober betrachtet, wird mir zur Zeit immer mehr klar, dass ich schon fast den halben Bachelor in der Tasche habe. Dabei liebe ich das Studentenleben. Es soll sich am besten so lange hinauszögern wie möglich. Ich will keine wichtigen Entscheidungen treffen. Läuft doch alles gut so.

Continue Reading