Outfit

Prom Night

„Ich hol mir ein rotes Kleid, dann bin ich was Besonderes!“
Das hat sich leider fast jedes Mädchen aus meiner Stufe gedacht… inklusive mir. 
Und so kommt es dann dazu, wenn man sich nicht mit den anderen Mädels aus der Stufe abspricht, dass am Tag der Tage einen riesigen, nahezu peinlichen Rot-Überschuss gab. 
Ein wenig hats mich ja schon gestört, vorallem später auf den Bildern, aber im Endeffekt kommt es nur darauf an wie man das Kleid uns sich selbst präsentiert.
Abgesehen von den Kleidern war mein Abiball aber einfach wunderschön. Alles hat gestimmt: Die Band, das Essen, die Reden, die Atmosphäre. Der allerletzte Abend mit all den Menschen, die dich 9 Jahre lang begleitet haben. Alle Rivalitäten und Spannungen waren wie aufgelöst, denn wir haben uns endlich so ziemlich erwachsen gefühlt. Nie wieder Schule. 
Wir haben bis 4 Uhr morgens gefeiert und dann bin ich jedoch mit einem gemischten Gefühl rausgegangen. Jetzt fängt ein neuer Lebensabschnitt an, jetzt geht’s erst so richtig los und man muss das Leben selbst in die Hand nehmen. Morgen ist keine Schule. 
„I am going to get a red dress, because I want to look special!“
That’s what too many girls from my grade were thinking … including myself.
These thoughts plus a lack of communication between the girls about their dresses, has lead to a huge, almost embarrassing excess of dresses in all shades of red.
It kinda botherd me, especially later on the pictures we took, but in the end its more important in which way you present yourself in the dress, not the dress itsself. 
Despite the dress-desaster, my prom was beautiful. Everthing was right: The band, the food, the speeches, the atmosphere. The last evening with all those people who accompanied you for 9 long years. All rivalries and tensions were left behind, cause for the first time we felt like adults. No more school, ever. 
We celebrated until 4am and then I went home with mixed feelings. A new chapter in our lives has opened, now life is going to start and you have to take your life in your own hands. No school tomorrow.

with my girrrrrrrls (too much red ahh)
with mum & brother
Dress from JenJenHouse.com
with my brother.
Band „Lecker Nudelsalat“

Pictures from me and Andreas Glaeser

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    We Are MIXT Bloggers
    20. Juli 2012 at 17:06

    I love the dres you’re wearing! looks like you had a great night. I really love your blog girl. Maybe you like to follow each other? We follow you for sure! Would be great if you follow us back:)

  • Reply
    the twintage factor
    20. Juli 2012 at 17:45

    ja, ich hab meine Sommerklamotten in diesem Jahr auch bis jetzt definitiv zu wenig getragen:-) du siehst toll aus in deinem Kleid!

  • Reply
    Marion
    20. Juli 2012 at 18:23

    Du siehst unglaublich aus wirklich ganz bezaubernd :)
    Die anderen Roten sind raus ;)
    Liebe Grüße !

  • Reply
    Lauren Williams
    20. Juli 2012 at 19:39

    You look beautiful! Looks like fun!

    xx
    Lauren

    http://slowburnfastburn.com

  • Reply
    yvi
    20. Juli 2012 at 23:19

    ahh ranim :-)..du sahst wunderschön aus und OH MEIN GOTT!!! Es war DEFINITIV die beste Party meines Lebens!
    Danke nochmal für deinen Einsatz, OHNE dich wäre es nie so perfekt geworden..ehrlich!!! Der Abend war einfach unvergesslich! ♥
    DANK DIR :-))♥

  • Reply
    Sina
    21. Juli 2012 at 16:48

    Mir ist es an meinem Abiball passiert, dass ein anderes Mädchen genau das gleiche Kleid anhatte wie ich. Furchtbar, ich wär am liebsten sofort nach Hause gegangen :D
    Du siehst richtig bezaubernd aus in dem Kleid. Rot steht dir wahnsinnig gut :)

  • Reply
    Marina
    24. Juli 2012 at 19:29

    Auf dem großen Gruppenbild sieht man den ‚Rotüberschuss‘ gar nicht. Ich finde das auch nicht so schlimm. Hauptsache ist doch, dass der Abend toll war. ;)

  • Leave a Reply